Feldkirch

 

Die Stadt Feldkirch, direkt an der Ill gelegen, wurde im Mittelalter von den Grafen von Montfort gegründet. Sie liegt in einer strategisch günstigen Lage am
Vier-Ländereck Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Deutschland und entwickelte sich deshalb bereits früh zu einem Verkehrs- und Handelsknotenpunkt.

In den darauf folgenden Jahrhunderten entwickelte sich die Stadt zu einem geistigen und kulturellen Zentrum der Region.

Das Wahrzeichen der Montfortstadt, die Schattenburg, wurde vermutlich Mitte des 13. Jahrhunderts erbaut. Nach den Grafen von Montfort, Graf Friedrich von Toggenburg und den österreichischen Vögten erwarb die Stadt Feldkirch 1825 die Burganlage.

Heute bietet die Stadt Platz für 30.000 Einwohner und überzeugt vor allem mit ihrer sehr gut erhaltenen und liebevoll gepflegten mittelalterlichen Altstadt.

Neben umfangreichen Einkaufsmöglichkeiten sowie eines abwechslungsreichen Nachtlebens, bietet Feldkirch in der näheren Umgebung auch Casinos (http://de.partypoker.com) und Möglichkeiten für verschiedenste Outdoor-Aktivitäten.

Abgetretenes Kopfsteinpflaster, romantische Lauben, enge Gassen, abwechslungsreiche Häuserfassaden und vielfältige Veranstaltungen in der Marktgasse machen Feldkirch zu einer interessanten und immer wieder gern besuchten Stadt, sowohl für die heimische Bevölkerung als auch für Touristen.


Kulturangebote
Veranstaltungen
Virtueller Stadtrundgang
Informationen Feldkirch